Wilst du lieber recht haben oder glücklich sein

Gewaltfrei Glücklich

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg - Seminare in Berlin und Brandenburg


Interesse?

Bei Interesse kontaktieren Sie uns entweder telefonisch oder per E-Mail:

Tatjana Wolf in Bad Belzig oder per Telefon
Telefon: 0157 - 78 77 39 26
Mail: willkommengewaltfrei-gluecklichde

Teresa Heidegger bei Berlin (Wilhelmshorst)                                                             Schwerpunkt Begleitung von Paaren und Eltern
Telefon: 0163  - 2537052
Mail: willkommengewaltfrei-gluecklichde


Angebote für Eltern


Wie werde ich beziehungsfähig?

Mit mir selbst, meinen Kindern, meinen Liebsten und der Welt?

02.-04. März 2018

Mit Teresa Heidegger und Kirsten Timmer

 

In diesem Basisseminar der gewaltfreien Kommunikation für  Menschen mit Interesse an gleichwürdigen Beziehungen (sowohl gegenüber Kindern,  als auch Liebespartner) richten wir den Fokus auf die Fähigkeit, sich im Hier und Jetzt auf einen anderen Menschen zu beziehen.

Denn das tun wir in der Regel nicht, sondern sind vielmehr mit den Projektionen beschäftigt, die wir (in der Regel gespeist aus unserer Kindheit)  darüber wie der andere oder wir selbst sind und ganz anders sein sollten.

So sehen wir in unseren dreijährigen Kindern plötzlich Ungeheuer, die nichts anderes ersinnen, als uns zu tyrannisieren und in unseren Liebespartnern in schwierigen Momenten beziehungsunfähige Zumutungen, die uns das Leben schwer machen.

Dass wir, wenn wir solche Gedanken haben meist nicht mehr erwachsen sind, kriegen wir in der Regel nicht mit, sondern beschimpfen uns selbst oder die anderen in offener oder subtiler Art und Weise und spulen mehr oder minder automatisch unsere lang antrainierten Verhaltensmuster ab.

Die einen jammern, die nächsten schimpfen, die wieder anderen sagen gar nichts mehr, die nächsten beschämen – in Verbindung  bringt uns das in der Regel alles nicht.

Wie können wir erwachsene Beziehungen führen? Und unsere Gegenüber mehr wahrnehmen?

Was braucht das in uns, was da so schreit oder flüchtet? Wie können wir an dieser Stelle liebevolle Selbstverantwortung übernehmen anstatt andere zu beschämen?

Wie können wir – wenn wir Eltern sind – Kinder auf erwachsene Art begleiten ohne den Einsatz von Schuld, Scham, Lob und Strafe?

Dieser Grundkurs in die Haltung der gewaltfreien Kommunikation lehrt nicht, wie wir anders sprechen, sondern schärft unser Bewusstsein dafür, wie wenig erwachsen wir in der Regel in Beziehungen sind und wie viel Gewalt daraus folgt.

Er eignet sich für Menschen, die schon Erfahrung haben in gewaltfreier Kommunikation und auch völlig neu damit in Kontakt kommen.

Zeiten:  Freitag, 2.3. : ca. 18-21h / Samstag, 3.3.: 10 – 18h /Sonntag, 4.3.: 10 – 15.30h

Ort: Pilateslab,  Choriner Str. 31, 10435 Berlin

Kosten:

(bei Menschen mit gemeinsamen Einkommen bitte dieses durch 2 dividieren):

€ 290.-: bei monatlichen Nettoeinkommen von über 2.200 Euro

€ 230.- : bei monatlichem Nettoeinkommen von über 1.500 €

€ 190.- : bei monatlichem Nettoeinkommen von 900.- bis 1.500 €

€ 150.- : bei monatlichem Nettoeinkommen bis 900.- €

Grundlagenkurse und Jahrestrainings für Eltern und PädagogInnen

mit Teresa Heidegger und dem Team von TransParents (www.transparents.net)

Wer mit der Haltung der gewaltfreien Kommunikation in praktischen Kontakt gekommen ist, erfährt dabei unmittelbar, wie sehr unsere Kindheit und die Beziehung zu unseren Eltern unser gesamtes Sein prägen.


Unsere Trainings richten sich an alle Eltern und PädagogInnen, die ein Interesse daran haben, Kinder auf Grundlage eines tiefgreifenden Paradigmenwechsel ins Leben begleiten: Anstatt sie zu erziehen, wollen wir mit ihnen in auf Augenhöhe in Beziehung treten und ihnen dabei dennoch die Führung bieten, damit sie sich in ihrer Rolle als Kind entspannen können.

Wir vermitteln in dem Training also kein neues pädagogisches Konzept, sondern eröffnen einen gemeinsamen Forschungsraum, um mit sich selbst und dem Kind in tieferen Kontakt zu kommen und die Fähigkeit zur Empathie einerseits und Klarheit andererseits zu erweitern.

Wir bieten Grundlagenkurse (ein Wochenende) ein, umkonkret in die gewaltfreie Haltung Kindern gegenüber einzusteigen und die Wunder wie auch die Herausforderungen eines empathischen und gleichwürdigen Miteinanders zwischen Erwachsenen und Kindern praktisch zu erfahren.
Daruf aufbauend bieten wir Jahrestrainings (6 Wochenenden) an, in denen wir Eltern und PädagogInnen darin ausbilden, diese Haltung authentisch, kompetent und kraftvoll mit Kindern zu leben.

Wir arbeiten hierbei mit dem Netzwerk Transparents, der Plattform für transformatives Elternsein zusammen. (www.transparents.net) und beziehen neben der gewaltfreien Kommunikation auch die transparente Kommunikation nach Thomas Hübl in unsere Arbeit ein.

Nächster Grundlagenkurs am vom 16.-18. Juni 2017 in Berlin

Infos und Anmeldung: www.transparents.net

Ausbildung/Basistraining - Start Juni 2018

Mit dem Team von TransParents (www.transparents.net)

Diese Ausbildung richtet sich an alle, die die Entscheidung getroffen haben, einen inneren Bewusstseinswandel zu vollziehen, um einen Paradigmenwechsel im Sein mit Kindern zu vollziehen und sie nach der Haltung der gewaltfreien Kommunikation zu begleiten - ganz egal ob auf rein privater oder auch beruflicher Ebene.

Konkrete Inhalte:

  1. Wochenende 1: Paradigmenwechsel von der Erziehung zur Beziehung – allgemeiner Überblick. Beziehung zu mir selbst als Basis: Selbsteinfühlung und Selbstfürsorge, Umgang mit Schuld. Grundlagen der transparenten Kommunikation (nach Thomas Hübl) und der Empathie (nach Marshall Rosenberg).
  2. Wochenende 2: Beziehung zum Wesen des Kindes. Rolle des Bindungsprinzips: Die Balance zwischen Geborgenheit, Liebe & Schutz einerseits und Autonomie und Raum für das selbstbestimmte Erforschen und Erfahren des Kindes. Grenzen dynamisch bezogen setzen. Lauschen und zuhören.

  3. Wochenende 3: Vertiefung der Beziehung zu mir selbst: Bezug zur eigenen Kindheit und den Eltern. Erkennen von übernommenen Mustern und Verhaltensweisen.

  4. Wochenende 4: Grundlagen einer gleichwürdigen Beziehung zwischen Kindern und Erwachsenen: Was beinhaltet elterliche Führung ohne den Gebrauch von Macht oder subtiler Manipulation. Vertiefung der Fähigkeit zur Empathie im Umgang mit Schmerz und Weinen.

  5. Wochenende 5: Die Kraft der Gefühle (nach Vivian Dittmer). Unterscheidung zwischen Gefühlen und Emotionen. Notwendigkeit des emotionalen Entladens, um im Kontakt mit Kindern wirklich präsent zu sein. Erkennen von Absolutheitsansprüchen im Kontakt mit Kindern.

  6. Wochenende 6: Umgang mit Konflikten mit den Kindern /die Kinder untereinander. Vertiefung und Wiederholung von Themen der vergangenen Wochenenden

Diese Angaben sollen lediglich eine Orientierung darüber geben, was wesentliche Inhalte der Ausbildung sein können. Wir werden uns vor allem an den Bedürfnissen und Fragestellung der TeilnehmerInnen ausrichten und bei Bedarf die Inhalte der Wochenenden tauschen oder sogar durch ein anderes ersetzen.

Wichtiger Bestandteil der Ausbildung werden ausserdem ein  wöchentlicher Austausch in Zweier- oder Dreiergruppen (1,5h Stunden pro Woche per Skype) und regelmässige Treffen in Übungsgruppen. (1-2x pro Monat).Beides soll der praktische Umsetzung und Vertiefung der Inhalte der Ausbildung dienen. Für Menschen, die nicht in Berlin leben bieten wir einmal im Monat ein Reflexionsgespräch mit einem unserer AssistentInnen per Skype an.


Nähere Infos: www.transparents.net

Preise sind incl. 19% Mehrwertsteuer

Kroatien-149.jpg

Impressum  |  Sitemap  |  suchen  |  © Gewaltfrei Glücklich